Home

Follow us:

info@kaeser-kanzlei.de

Rechtsanwaltskanzlei Andrea Kaeser

Wir vertreten Sie bundesweit!

Blitzer? Rotlicht?

Abstand?

 

Wir beraten auch bei Bußgeldbescheiden, Fahrverboten und im Fall eines Entzugs der Fahrerlaubnis. Im Flensburger Fahreignungsregister kommt es auf jeden Punkt an – insbesondere für Berufsfahrer, die auf ihren Führerschein angewiesen sind. Werden Sie rechtzeitig aktiv - und informieren sich über Ihre Möglichkeiten: Auskunft über den Punktestand, Fahreignungsseminar, vorausschauende Planung im Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren.

Was das bringt

 

Nach einem Verkehrsunfall stellen wir sicher, dass unsere Mandanten nicht auf ihrem Schaden sitzen bleiben: Wir machen für Sie Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld gegenüber der (Kfz-) Haftpflichtversicherung des Unfallgegners geltend, und sorgen dafür, dass die Versicherung keine Ihnen zustehenden Positionen abzieht oder kürzt (Haushaltsführungsschaden, Nutzungsausfall, Minderwert, Kostenpauschale.) Die entstehenden Rechtsanwaltsgebühren sind bei einem fremdverschuldeten Verkehrsunfall von der Versicherung des Unfallverursachers zu zahlen.

 

In arbeitsrechtlichen Streitigkeiten informieren wir Sie über Ihre Rechte, damit Sie keine unberechtigten finanziellen Einbußen erleiden und es nicht zu einer Leistungs-Sperre kommt. Kündigungen müssen rechtssicher sein.

Rechtsgebiete

Verkehrsrecht:

Verkehrsunfallregulierung

Bußgelder

Schadensersatz

Schmerzensgeld

Verkehrsordnungswidrigkeiten

Verkehrsstraftaten

Kfz-Kauf und -Leasing Gewährleistung

Gefahrguttransporte


Arbeitsrecht:

Kündigung und Abfindung

Aufhebungsvertrag

Abmahnung

Gehalt und Urlaubsabgeltung


Opferschutzrecht:

Beistand nach Sexualdelikten

Begleitung der Geschädigten 

zur polizeilichen Aussage

und vor Gericht (Nebenklage)

Anträge nach dem Opferentschädigungsgesetz


Fluggastrechte: Ausgleichsansprüche

Schadensersatz


Forderungseinzug:

Inkasso für Unternehmen

Kündigung? Abmahnung?

Arbeitszeugnis?

 

Bei der Kündigung werden oft Fehler gemacht - ob sie wirksam ist, entscheidet das Arbeitsgericht im Kündigungsschutzverfahren. Dabei ist Eile geboten: Die Klage muss innerhalb von 3 Wochen eingereicht werden.

Ist der verhaltensbedingten Kündigung die Abmahnung vorausgegangen? Wurde bei betriebsbedingter Kündigung die Sozialauswahl korrekt vorgenommen?

Wurde ausstehender Urlaub abgegolten und ist das Arbeitszeugnis in Ordnung? Wir überprüfen Ihre Möglichkeiten.